Startseite
  Über...
  Archiv
  Meine Bilder
  Last FM
  Gästebuch
  Kontakt

   Meine eigene Seite
   Annis Blog
   Julias Blog
   Connection
   Elas Blog
   Steffies Blog

http://myblog.de/julia82

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wippen

Gestern war der traditionelle Auftakt zum Bürgerschützenfest bei meinen Eltern daheim. Wippen in den großen Teich. So richtig schön einmal in die Entenkacke reinspringen für Bürger und diesmal auch Minister, die im letzten Jahr etwas "schlimmes" angstellt haben. Das Wippen findet seit 15 Jahren jeden Dienstag vor dem Fest am Samstag statt. Im Grunde suchen die Schützen aber nur einen Grund schon am Dienstag mit dem trinken anzufangen .

Ich war dies Jahr das erste Mal seit 5 Jahren wieder da. Hingegangen bin ich mit meinen Eltern und der Mutter meiner besten Freundin Tina. Tina selber habe ich mit ihrem Freund Mathias, sowie Kathi und Basti am großen Teich getroffen. Tina hatte dort einen guten Standplatz ergattert, wo man einen guten Blick auf die Wippe hatte. Als erster wurde der Leiter des Krebszentrum in Paradiese gewippt, der auch noch eine Galerie betreibt. Diese hat er aber ohne Genehmigung im alten Kulturzentrum aufgemacht. Böse, böse! Als zweiter kam ein hier ansäßiger Gastronom auf die Wippe, da er viel zu kleine Haxen für die hungrigen Schützen im letzten Jahr verkauft hat. Und als letzter kam der Stargast dran: der NRW Landwirtschaftsminister Dr. Eckehard Uhlenberg. Im letzten Jahr konnte er sich nochmal wegen eines Termines drücken, im diesem Jahr ist das Wippen solange nach hinten verlegt worden, dass er können müsste. Er wurde wegen des Gammelfleisch-Skandals belangt. Leider hat er aber mehr Schau gemacht als das er gewippt wurde. Bis nach oben ist er erst gar nicht gegangen. Während des Wippens hat dann auch noch der Akku meiner Kamera versagt, so dass ich nun auf die Bilder und Filme meines Papas warten muss . Mal sehen wie lange er zum laden braucht.

Tina und ich haben dann auch einen neuen Sommertrend ausgemacht: Man muss dicke warme Winterschuhe tragen und dabei darauf achten, dass die Hose auch ja schön in den Schuhen steckt. Außerdem müssen wir heute noch eine neue Sonnenbrille aka Skibrille kaufen. Das ist wiktik!  würde nun wieder die nette Friseurin des Herrn Klose sagen (zu Ela wink). Nach dem Wippen haben Mathias und ich zunächst etwas essen müssen. Leider aber mussten wir etwas auf die Bratwurst warten und sie war noch nicht mal durch (woran erinnert mich das nur, Ela?). Aber der Hunger treibt es schon rein. Anschließend haben wir auf dem Markt noch etwas getrunken und uns die Leute dort beobachtet. Irgendwann verzog Tina das Gesicht und deutete mir gleich bitte mal nach links zu schauen. Ich dachte mich trifft der Schlag: da war mein Ex-Tanzpartner und Verehrer Marco! Den hatte ich erst in der Woche zuvor beinahe in unserem Haus gehabt als der Blitz bei unseren Nachbarn eingeschlagen hatte (Bericht kommt noch). Denn Marco ist mit Leib und Seele Feuerwehrmann. Ich hatte Glück. Er ging an uns vorbei und hat mich Gott sei Dank nicht erkannt. Nach einer Weile sind die vier nach Hause gefahren und ich bin zu meinen Eltern zurück.

Im ganzen war es ein sehr lustiger Abend und ich muss sagen, dass es der angenehmste Teil des Schützenfestes ist!

20.6.07 11:28


Andenken an Christian

So, ich muss noch von unserer neuen Bekanntschaft Christian berichten:

Christian ist ein netter junger Mann, der am Freitagabend in unserem beschaulichem Soest seinen Junggesellenabschied feierte. Eigentlich kommt er hier nicht hier, aber für diese Verkleidung, die er anhatte musste man auch aus seinem eigentlichem Ort verschwinden. Christians Freunde und Kollegen hatten in einen EInmalmaleranzug angezogen, eine Kette mit dem Namen seiner Verlobten angelegt und einen Bauchladen konstruiert. In diesem lagen sehr tolle Sachen wie kleine Shcnäpse, Rauerutensilien, Buntstifte (wozu man die auch gebrauchen will), Lutscher und Bilder von sich selbst.

AUf einmal stand Christian an unserem Tisch. Wir, das heißt Tina, Kathi und ich hatten uns schon darauf vorbereitet und krammten seinen Bauchladen erstmal von oben bis unten durch. Schließlich entschieden wir uns für Schnäpse, was sehr passend war, da wir außer Kathi mit dem Auto unterwegs waren. Tina fragte dann noch nach dem tollen Christian Bild. Dieses wollte ihm so recht niemand abkaufen (woran das nur lag!?!). Da wir aber so großzügig in unserer Spende waren hat er uns eins zu den Schnäpsen dazu gegeben und noch eine Widmung auf das Bild geschrieben (Das wird noch eingescannt). Somit werden wir immer an Christian denken können! Tina hat dann das Bild noch großzügig mit BKS-Saft getauft!

Liebe Anne, mach dich im nächsten Jahr schon mal auf einiges gefasst, wenn wir deinen Junggessellelinnen- Abschied feiern werden! Auch wenn du nix peinliches machen willst!

26.6.07 18:08





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung